Umwelttag 2022 in Asbeck

Asbeck

Pünktlich um halb zehn Uhr fanden sich am Samstag, 19. März  zahlreiche Asbecker zum Umwelttag ein. Ausgerüstet mit Handschuhen, Greifern und Eimern wurden in und um Asbeck Müll und Unrat aufgesammelt. Besonders gefreut hat sich der Heimatverein über die tatkräftige Unterstützung zahlreicher Kinder mit ihren Eltern. Bei strahlendem Sonnenschein zum Frühlingsanfang gingen die Umwelthelfer in 5 Gruppen die Straßen und Wege rund um Asbeck ab.

Einen außergewöhnlichen Ehrgeiz zeigten die Kinder beim Aufsammeln des oft schwer zugänglichen Mülls im Geäst und in Gräben. So war es nicht verwunderlich, dass spannende Fundstücke und kleine Schätze aufgespürt wurden: einen Leitpfosten, Pfandflaschen und ein Vorhängeschloss.

Insgesamt kann von einem deutlichen Rückgang achtlos weggeworfenen Mülls gesprochen werden. Und das, obwohl coronabedingt drei Jahre lang kein Umwelttag stattfinden konnte. Hubi und Nick haben dafür auch eine Erklärung „Da wo wir herlaufen, führt auch die Joggingstrecke eines Freundes lang. Er nimmt immer eine Tüte mit und sammelt unterwegs Müll ein“. Dieses Beispiel macht offenbar Schule, zumindest berichteten auch einige Kinder davon, dass sie Tüten beim Sonntagsspaziergang dabeihätten und immer ein Auge auf weggeworfene Schachteln, Dosen und Plastik haben. „Dann ist das Spazieren gehen auch nicht so langweilig“ erklärt Annabel.

Natürlich durfte auch die Stärkung am Ende nicht fehlen, für die der Heimatverein als diesjähriger Ausrichter wie immer einen leckeren Eintopf der Metzgerei Stefan Kemper geordert hatte. 

Kleine und große Helferinnnen und Helfer beim Umwelttag 2022