Herzlich willkommen beim Heimatverein Asbeck e.V.

Ausstellung "Stille Post" - Zwei Künstlerinnen im Dialog - bis zum 16. Oktober im Dormitorium Asbeck.


Im August 2020, als die Gefahren und Restriktionen der Corona Pandemie die Menschen in Isolation zwangen, entschieden sich Claudia Arns und Maria Brusis, einen Dialog mit selbst gestalteten Karten zu beginnen. Die kleinen Kunstwerke wurden mit der Post im verschlossenen Umschlag verschickt.
Von Emsbüren in Niedersachsen, wo Claudia Arns als Künstlerin lebt und arbeitet bis ins westliche Münsterland, wo Maria Brusis ihren Wohnsitz und Atelier hat.
Stille Post, ein Spiel, das jedem bekannt sein dürfte, lebt von Überraschungen, von der unterschiedlichen Art und Weise, wie wir Informationen aufnehmen, ihre Botschaft in der uns ganz eigenen Weise zu entschlüsseln
verstehen, um dann eine Antwort zu finden, mit der wir unsere Sichtweise darstellen.
Die Ausstellung zeigt den Prozess des Dialogs, der mit verschiedensten künstlerischen Techniken geführt wird, wobei alle bekannten Mittel erlaubt sind, eine Regel aber immer beachtet wird :
Mindestens ein Element der erhaltenen Botschaft sollte in der Antwort wieder zu finden sein.
Die Ausstellung zeigt die Gesamtschau der Karten in chronologischer Reihenfolge, so dass der Betrachter, der sich in diesen Dialog vertieft, das nonverbale Gespräch der Künstlerinnen lesen und auf seine eigene Art und Weise deuten kann.
Große und kleine Werke, die gleichzeitig in den Ateliers der Künstlerinnen entstanden ergänzen die Gesamtschau.